Erkrankter Lutz Vormann kämpft sich zurück: Weihnachten noch nicht zuhause

„Der Weg zurück ins Leben ist wie ein Marathonlauf“

Altena – Was macht eigentlich Lutz Vormann? Wie geht es dem stellvertretenden Landrat des Märkischen Kreises und SPD-Ortsvereins- und Ratsfraktionsvorsitzenden aus Altena im Moment? Und: Ist er Weihnachten wieder ganz der Alte und zuhause? Ehefrau Sandra Höck-Vormann hat auf diese Fragen zunächst eine hoffnungsvolle Antwort: „Ich sage mal, der Weg zurück ins Leben ist wie ein Marathonlauf. Aber Lutz kämpft. Tag für Tag, um wieder ganz gesund zu werden. Er ist auf einem guten Weg.“

Weiterlesen …

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen