Archiv für Schule

Irmgard Ibrom: zum Antrag der SPD in der Schuldebatte

Der Antrag der SPD-Fraktion zur Grundschuldiskussion für die nächste Ratssitzung (s. Beitrag unten) ist von Konstruktivität und dem Willen geprägt, eine optimale Lösung zu erreichen. Neben diesen nüchternen Fakten darf aber eine Bewertung der aktuellen Diskussion aus unserer Sicht nicht fehlen. Irmgard Ibrom, FraktionsIrmgard Ibrom Ratsfrauvorsitzende, meint dazu:

Die SPD-Fraktion nimmt erfreut zur Kenntnis, dass die Fraktionen CDU, Grüne, FDP und SDA ihren Fehler erkannt haben und von einem Bürgerentscheid Abstand nehmen. Viel mehr gehe ich davon aus, dass sie die mahnenden Worte meiner Fraktion,  „ein Bürgerentscheid entzweit die Stadtteile“, sich zu Herzen genommen haben. Ob der Kommentar des Fraktionsvorsitzenden der CDU im Altenaer Kreisblatt vom 28.01.2014 dies Weiterlesen

Lutz Vormann fordert: Alle Schulstandorte erhalten !

LutzVormannLutz Vormann, Vorsitzender der SPD Altena, legt einen neuen Vorschlag auf den Tisch: Bildung eines Schulverbundes mit dem Erhalt aller vier Standorte in Altena. Unter einer gemeinsamen Leitung können die Lehrer und Lehrerinnen sehr viel flexibler eingesetzt werden, so dass alle vier Standorte flexibel mit Unterricht versorgt werden können.

Die Bürgerversammlungen hält Vormann angesichts der von CDU, Grünen, FDP und SDA schon beschlossenen Schließung der Grundschule Evingsen für überflüssig. Die Diskussionen der vergangenen Woche seien wohl eher der Versuch die Evingser zu täuschen und einen Keil zwischen sie und die Dahler zu ziehen.

Über diesen Vorschlag muss die SPD-Fraktion zwar noch entscheiden – gleichwohl: er ist realistisch, kreativ und vor allem geeignet, die Probleme zu lösen.

Zum Bericht des Altenaer Kreisblatts: http://www.come-on.de/lokales/altena/will-alle-schulstandorte-erhalten-3336891.html

 

Entschlossen unentschlossen – CDU rudert zurück

Entschlossen unentschlossen – CDU rudert zurück!?

Irmgard Ibrom RatsfrauDank der SPD-Intervention kommt Bewegung in die Altenaer Grundschuldebatte! Waren sich alle Parteien, bis auf die SPD, in der Sache einig, die Grundschule Evingsen als ersten Standort fallen zu lassen, so liest sich die Berichterstattung des AK vom 24.01.2014 und vom 25.01.2014 auf einmal ganz anders.

Kurz vor der Kommunalwahl und aufgrund des Gegenwindes der Dahler und Evingser Bürgerschaft möchte die Verwaltung, sowie die befürwortenden Parteien des Bürgerentscheids, mit zwei Bürgerversammlungen den Dialog suchen. Weiterlesen

Stellungnahme der SPD Fraktion zur Grundschullandschaft in Altena.

Bei einer internen Fraktionssitzung der SPD wurde, wie erwähnt, das Thema Grundschulstandorte in Altena besprochen.

Aufgrund einer unzureichend argumentierten Gutachtermeinung soll hier eine unumstößliche Entscheidung getroffen werden. Das Gutachten gibt mehr Fragen als Antworten, durchaus auch Meinung der Mehrheitsfraktion. Wird eine Schule geschlossen, wird vermutlich auch der zweite Standort in absehbarer Zeit folgen. Dies hat auch Herr Scholz durch seine Äußerung (AK am 26.10.2013) belegt, in der er die Meinung des Gutachter zitiert wonach nur 2 Schulstandorte für Altena ausreichend sind. Weiterlesen

Vorwürfe der CDU – Ritterschlag für die SPD

Irmgard Ibrom RatsfrauEine unerwartete Anerkennung bekam die SPD-Fraktion von Uwe Scholz, dem Fraktions-Vorsitzenden der CDU. Wenn sachliche Argumente nicht weiter helfen, wird man persönlich. Und so machte Scholz Fraktionsvorsitzende Irmgard Ibrom als Grund für eine fehlende verlässliche Zusammenarbeit aus.

Das muss man als Ritterschlag (so ein Internetuser auf come-on.de) empfinden, da die SPD offensichtlich als einzige Partei im Altenaer Rat als echte Konkurrenz empfunden wird. Liegt es vielleicht daran, dass die SPD eigene Meinungen hat (z.B. Schulen Dahle / Evingsen) ? Offensichtlich hat der Wahlkampf begonnen …

Mehr hier: http://www.come-on.de/lokales/altena/haushaltsverabschiedung-riss-geht-durch-3251931.html

Zur Werkzeugleiste springen