Treffen mit Birgit und Ehrung der Mitglieder

Birgit Sippel (seit 2009 im Europaparlament) hatte am 15. Mai 2019 um 15:00 Uhr zu Kaffee und Kuchen im frisch renovierten Lennestein zu spannenden Diskussionen über die anstehenden Europawahlen eingeladen.
Die Gefahren von Populismus, Entwicklung zur Gleichberechtigung, sei es bei der Vergütung, bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder der Beteiligung in Politik, Wirtschaft und Medien waren Thema. So wurden insbesondere auch die Demonstrationen wie „Fridays for Future“ oder zu Artikel 13 (Urheberrecht) von allen positiv gesehen. Warum der Schutz personenbezogener Daten wichtig ist, erklärte Birgit Sippel mit dem Beispiel Missbrauch privater Bilder.

Birgit Sippel: „Das soziale Europa braucht starke Regeln für Finanzen und Wirtschaft“. Hierzu Birgit Sippel: Global handelnde Unternehmen müssen dort ihre Steuern zahlen, wo sie ihre Gewinne erwirtschaften. Arbeitslosenrückversicherung und einen europaweiten Mindestlohn, der nicht in allen Ländern gleich ist, sich an den Einkommen in den einzelnen Ländern orientiert, sind Voraussetzung für soziale Gerechtigkeit.
Sicherheit in Europa:  Ist eine europäische Parlamentsarmee erforderlich. Hier gab es unterschiedliche Standpunkte der SPD-Mitglieder.

In der Asylfrage fordert Birgit Sippel ein gemeinsames europäisches Asylrecht. In der anschließenden Mitgliederversammlung berichtete der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzender Thomas Schmitz, dass die Neuwahl des SPD-Ortsvereinvorstands mit Rücksicht auf den Vorsitzenden Lutz Vormann, der auf dem Weg der Besserung ist, im Herbst stattfindet. Von der Versammlung sendete er Genesungswünsche.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Thorsten Janson berichtete aus der SPD-Fraktion.
Die stellvertretende Kassiererin Vanessa Werner trug den Kassenbericht 2018 vor.

Birgit Sippel ehrte Dietmar Flusche und Georg Fahl für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung nahm Birgit Sippel in Begleitung einiger Mitglieder
des SPD Ortsvereins an der Podiumsdiskussion zur Europawahl im Pfarrheim der St. Matthäus Gemeinde teil.


Die stellvertretende Kassiererin Vanessa Werner trug den Kassenbericht 2018 vor.
Birgit Sippel ehrte Dietmar Flusche und Georg Fahl für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.
Im Anschluss an die Mitgliederversammlung nahm Birgit Sippel in Begleitung einiger Mitglieder
des SPD Ortsvereins an der Podiumsdiskussion zur Europawahl im Pfarrheim der St. Matthäus Gemeinde teil.

Altena 16.05.2019

Europa vor der Haustür

SPD-Europaabgeordnete Birgit Sippel lädt zu Kaffee und Kuchen ein

Birgit Sippel freut sich auf einen interessanten Austausch über ihre Arbeit im Europäischen Parlaments in Brüssel und Straßburg. Folgende Themen stehen hierbei auf der Tagesordnung: Vision von den Vereinigten Staaten Europas, Regeln Finanzen u. Wirtschaft, EU-Urheberrecht, Brexit.

Birgit Sippel – Mitglied des Europäischen Parlaments

Wann und Wo?

Mittwoch, den 15. Mai 2019
Um 15:00 Uhr
Haus Lennestein, Werdohler Str. 15, 58762 Altena

Weitere Infos

Video zum Thema „Datenschutz“ – Schütze deine Daten, europäisch!

Youtube-Kanal „SPD Europa“ https://www.youtube.com/channel/UCFCvFQhBSwbRcU3vxT2O__Q

Wir müssen den Stellenwert der Kinder in der Stadt erhöhen

Altena – „Wir müssen den Stellenwert der Kinder in der Stadt erhöhen.“ Das sagt SPD-Ratsherr Reiner Kemmerling und wird aktiv.

Er hat erfolgreich gegen den Abbau von Postkästen in der Rahmede gekämpft. Reiner Kemmerling stellt sich darüber hinaus als einer der wenigen Ratsvertreter regelmäßig an verschiedenen Stellen in der Stadt (meist in seinem Wahlkreis) dem direkten Bürgergespräch und legt das „Ohr an die Menschen“, wie er selbst sagt.

Weiterlesen …

Erkrankter Lutz Vormann kämpft sich zurück: Weihnachten noch nicht zuhause

„Der Weg zurück ins Leben ist wie ein Marathonlauf“

Altena – Was macht eigentlich Lutz Vormann? Wie geht es dem stellvertretenden Landrat des Märkischen Kreises und SPD-Ortsvereins- und Ratsfraktionsvorsitzenden aus Altena im Moment? Und: Ist er Weihnachten wieder ganz der Alte und zuhause? Ehefrau Sandra Höck-Vormann hat auf diese Fragen zunächst eine hoffnungsvolle Antwort: „Ich sage mal, der Weg zurück ins Leben ist wie ein Marathonlauf. Aber Lutz kämpft. Tag für Tag, um wieder ganz gesund zu werden. Er ist auf einem guten Weg.“

Weiterlesen …

SPD: Klare Worte zur Feuerwehr

Altena – „Brandheiß“ werde das Thema Feuerwehr im kommenden Jahr sagte Ulrich Biroth in seinem Statement zum Haushalt und meinte damit den Brandschutzbedarfsplan und die damit verbundene Frage, wie die Feuerwache demnächst organisiert ist.

Interessant: Neben dem Vertreter der sozialen und demokratischen Alternative befasste sich nur Uwe Janson von der SPD konkreter mit diesem Thema, das nach AK-Informationen vor allem bei den hauptamtlichen Kräften der Wehr für Unruhe sorgt.

Weiterlesen …

Zur Werkzeugleiste springen